Category

Allgemein

Kommunikation

Steuerberater fehl am Platz

By | Allgemein, Power, Tony Robins & Dale Carnegie

Steuerberater fehl am Platz

Um ihre Betriebskosten zu senken, brauchen Sie Ihren Steuerberater nicht!

Kennen Sie den Wert der typischen Reibungsverluste, verursacht durch interne und externe Kommunikation?

Wenn Sie den Wert nicht beziffern können, seien Sie nicht frustriert, Sie befinden sich in guter Gesellschaft. Untersuchung zufolge, kennen über 80% aller Unternehmer diese Kosten in Ihrer Firma nicht, da sie in der BWA nicht als einzelne Position aufgelistet sind.

Die Frage, die sich nun stellt, kann ich als Unternehmer denn die Kosten, die durch die interne und externe Kommunikation entstehen, positiv beeinflussen? Das ist eine sehr gute Frage, die ich in vielen Gesprächen mit Unternehmen und leitenden Angestellten oftmals mit der an Aussage beantwortet wird: „Wie soll ich das denn machen, die tun doch eh nicht was ich sage“, oder in ähnlicher Form.

Kennen Sie das?

Vielfach wird das komplexe Gebiet der effektiven Kommunikation und der Umgang mit Menschen als „Kunst“ verstanden, entweder man kann es oder nicht.

Nehmen wir mal an, Kommunikation wäre wie ein Handwerk zu betrachten, mit System und Strategie, dann ist es auch möglich für die Unternehmerschaft, die oftmals ihr Business von der „Pike“ auf gelernt hat. Durch Berufserfahrung und Studium sich als Profi positioniert haben. Sie sind oft Visionäre mit gute Ideen, die Ihre Firma weiterbringen wollen. Mit Zeit, Geld und viel Energie, die Sie in die Umsetzung stecken, die Mitarbeiter und Kunden aber vielfach nicht folgen können, weil sie Sie nicht wirklich verstehen.

Woran liegt das, es gibt da vielfältige Ursachen. Z.b. kennen sie noch aus der Schule oder Jugendzeit das Spiel „stille Post“ in meiner Arbeit mit den Firmen erlebe ich das sehr oft.

Ist es vorstellbar, dass da so einiges schief läuft, obwohl Sie mit einem guten und engagierten Team arbeiten.

Das sind einige der versteckten Kosten!

Wie viel Zeit verbringen Sie in Meetings oder zahllosen Besprechungen und oftmals haben Sie das Gefühl das hätte alles auch kürzer gehen können, aber wie?

„Kunst oder Handwerk“

Wie viel Interessenten und Kunden kaufen nicht, weil sie nicht wirklich verstehen was es ihnen bringt. Sie und Ihr Team haben es aber doch erklärt und sie verstehen es denn noch nicht. Und wie reagieren wir Menschen wenn wir etwas nicht wirklich verstehen, na erstmal lieber nichts tun, bevor wir etwas Falsches machen. Auch dieses Mal lieber erstmal nichts tun, kostet Geld, wie viel, wer weiß das schon, steht ja nirgends. Was können Sie tun? Lassen Sie uns sprechen!

Von der Magie der Mentoren

By | Allgemein

Jeder, der beruflich oder privat weiter kommen will braucht einen Coach oder Mentor, egal ob als Sportler, Unternehmer, Manger oder Mitarbeiter.

In meinem persönlichen Umfeld habe ich viele Leute die sich mit der Unterstützung von Coaches oder Mentoren weiter entwickelt haben. Manchmal heißen die Coaches aber auch Lehrer, Professoren oder Seminarleiter oder auch Berater.

Das entscheidende dabei ist aber die eigene Bereitschaft sich weiterentwickeln zu wollen, denn ohne diese Bereitschaft nützt der beste Trainer, Mentor nichts. Denn die Weiterentwicklung, manchmal auch als Veränderung bezeichnet, funktioniert nicht mit Druck, sondern nur mit Sog. Sie kennen bestimmt den Spruch, „wenn der Schüler bereit ist kommt der Lehrer“,

Lehrer, das ist das Wort was viele immer wieder an die eigene Schulzeit erinnern lässt. Diese Erinnerung ist nur leider viel zu oft negativ besetzt. Wie oft haben Sie selbst das Lernen in der Schulzeit als Druck empfunden? Mir ergang es auch oft so, denn als Legastheniker, also mit einer Lese und Rechtschreibschwäche hatte ich in fast allen Bereichen Schwierigkeiten. Denn immer ging es um das Schreiben und Lesen.

Es war damals für mich unvorstellbar, dass das Lernen auch Spaß machen kann. Dann kam eine Zeit nach der Schule, denn mein Vater entpuppte sich als mein Mentor. Durch seine Unterstützung und Motivation hat sich meine Haltung zum Lernen und der Weiterentwicklung grundlegend geändert. Er sagte zu mir, „wenn du schon nicht schreiben kannst dann mache was handwerkliches.“

Also machte ich eine KFZ Ausbildung die ich dann sogar in kürzester Zeit mit der Meisterprüfung abschloss. „Ja schreiben musste ich da auch, aber das stand nicht mehr im Vordergrund.“ Sondern der Umgang mit der Technik und als Meister und Ausbilder standen auch die Menschen im Vordergrund. Das ist nun eine ganze Weile her. Seit dem habe ich viele unzählige Programme der Weiterbildung besucht.

Meine Schwerpunkte sind immer noch die Technik und die Menschen. Heute unterstütze ich mit voller Power andere Menschen sich weiterzuentwickeln, ein Teil meiner Energie nutze ich um Unternehmer zu helfen ihre eigenen Kommunikation und Menschenführung zu entfesseln. Der andere Teil geht in die Entwicklung von Piloten, in meiner Schulzeit war es für mich unvorstellbar selber mal Pilot und Fluglehrer zu werden. Wenn du dich jetzt motiviert fühlst auch einen nächsten Schritt zu gehen sprich mich ruhig an!