NOT TRIFFT ELEND IM BÜRO❗

By 5. Februar 2022März 7th, 2022Allgemein

Lassen Sie uns beginnen mit Ihrem (Nicht-vorhandenen) System zur Bewältigung von “Konflikt & Kritik-Situationen”.

Jede Woche ist für Sie eine ziemlich besch… Achterbahn der Gefühle. Sie hatten ein paar vielversprechende Mitarbeitergespräche und hoffen jetzt, dass er oder sie das tun wird, was Sie von ihm oder ihr verlangen. Sie spüren zwar, dass die Einstellung des ein oder anderen Mitarbeiters nicht zum Team passt, aber Sie trauen sich nicht, es anzusprechen, weil… (weil Sie Angst verspüren, wenn Sie an die Reaktion des aufbrausenden Mitarbeiters denken). Sie denken sich: Naja – ich muss mit diesen Mitarbeitern klarkommen. 

Wenn ich meine Kritikpunkte anspreche, kann es sein, dass sie es anders sehen als ich, dass sie gekränkt sind und Dienst nach Vorschrift machen. Vielleicht melden sie sich sogar am nächsten Tag krank oder noch schlimmer, sie kündigen.

Und woher soll ich dann so schnell neue Mitarbeiter finden, das denken Sie sich. Wirklich wohl fühlen Sie sich zwar nicht, aber was soll “man” machen. Wenn Sie dann über einen längeren Zeitraum Missstände Ihren Mitarbeitern gegenüber nicht ansprechen, weil Sie denken, das verbessert sich von allein, werden Sie schnell genug merken, dass das eben nicht passieren wird… 

Also warum sprechen Sie die Missstände nicht an? Sie wissen schlichtweg nicht, wie Sie es besser machen sollen. Im Grunde ist Ihr Unternehmer-Gehalt ein Schmerzensgeld, welches Sie Monat für Monat entgegennehmen. Auweia…

So allmählich merken Sie auch, wie Ihre Mitarbeiter SIE “runterziehen”. Eigentlich macht es keinen Spaß. Eigentlich hätten Sie gerne ein BESSERES Verhältnis zu Ihren Mitarbeitern, eigentlich… Aber wie gesagt – Sie trauen Sich einfach nicht, die Probleme anzusprechen… Und warum trauen Sie sich nicht? Weil Sie schlichtweg Angst haben, dass Sie nicht ernst genommen werden, dass Sie als der Meckerer abgestempelt werden oder die Mitarbeiter den netten und guten Chef einfach nicht ernst nehmen. 

Die Wahrheit ist, dass Ihnen LÄNGST KLAR IST, warum es bei Ihnen nicht wirklich läuft. 

Und Sie “machen” ja… Sie schauen auf YouTube jedes Video zum Thema Mitarbeiterkommunikation an (Aber wenn die fundamentalen Dinge nicht stimmen, wie wollen Sie eine KLARE Kommunikation schaffen?), Sie informieren sich über die neuesten “Kommunikations-Tricks”, lesen Bücher über Mitarbeiterführung, “tauschen” sich mit Ihren Unternehmer-Freunden aus, (da treffen sich dann Not und Elend) die ebenso wie Sie nicht wirklich wissen, wie man “richtig” mit seinen Mitarbeitern umgeht aber klasse “Tipps” geben können. 

Sie versuchen es beim nächsten Mal mit “dem harten Durchgreifen” um dann festzustellen, dass das erstens nicht wirklich Spaß macht, zweitens die Produktivität noch weiter sinken lässt und Sie drittens sowieso nicht “der harte Typ” sind und dadurch auch nur eine Rolle spielen. In Konflikt & Kritik-Situationen mit Ihren Mitarbeitern reagieren Sie nie angebracht, weil Sie einfach keine wirklichen Kommunikationskenntnisse besitzen und Sie sich denken, dass Mitarbeiterführung nicht so wirklich “zu Ihren Aufgaben” gehört.

Das harte Durchgreifen wurde Ihnen als DER Geheimtipp von einem Unternehmensberater empfohlen, aber Sie haben nicht den Hauch einer Ahnung warum. Sie machen es halt einfach, weil es Ihnen so “beigebracht” wurde und es alle Unternehmer, die Sie kennen, genau so machen… Dass Sie mit der falschen Vorgehensweise in der Mitarbeiterkommunikation Ihr Team eher demotivieren und dadurch das Tagesgeschäft leiden lassen, ist Ihnen überhaupt nicht klar.

Anyway …….

Sie haben sich (viiiiiiiiiiieeeellleicht) auch Hilfe geholt. Ihr Coach ist gut. Ihr Coach hat es drauf, Ihr Coach hat gute Bewertungen usw. und Sie denken sich: “JETZT KLAPPT ES!” Ihr Coach sagt Ihnen auch ganz genau was und vor allem WIE und WARUM Sie “Dinge tun” sollen aber irgendwie … Ihr “Teufelchen” im Kopf sagt Ihnen Dinge wie: “Das kann ich doch nicht machen…” “Ob das wirklich so funktioniert?” “Ich mache das lieber mal so und so – das “passt” einfach besser zu mir. “Dass das soooo einfach sein soll, das kann ich mir nicht vorstellen…” “Ich kann mir zwar vorstellen, dass das bei anderen funktioniert – aber bei mir ist doch “alles anders” / ein Spezialfall / usw… 

Als Unternehmer sind Sie aus einem ganz anderen Grund angetreten. Sie sind Unternehmer geworden, weil Sie etwas bewegen wollten. Sie wollten DER Chef sein, der es anders macht. Sie wollten keinen “Sack Flöhe hüten”. 

Sie haben Mitarbeiter, die Sie entlasten sollten, die Realität ist eine andere. Je mehr Mitarbeiter um Sie herum sind, desto mehr Probleme treten im Alltag auf. Führungskräfte haben Sie eingestellt, damit diese ihre Abteilungen führen und Sie sich auf die WESENTLICHEN Aufgaben konzentrieren können. 

Doch die Führungskräfte sind eher Schiebekräfte, weil sie nicht führen, sondern ihrer Mannschaft laufend sagen müssen, was sie zu tun haben. Fühlen Sie sich auch oft als Schiebekraft? Sie können keine zwei Wochen in den Urlaub fahren, weil der “Laden” ohne Sie einfach nicht läuft. Eigentlich sollte es anders sein: Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmer-Kumpel freitagsmittags um 15 Uhr auf dem “Golfplatz” treffen, sollten Sie von Ihren selbstständig arbeitenden Abteilungsleitern schwärmen. Sie sollten stolz sein, dass Ihre Teamleiter den Laden auch ohne Sie am Laufen halten.

Deswegen sind Sie angetreten. Das wollen Sie!

Stellen Sie sich bitte mal kurz vor, daß all dies (nachweislich!) auch für Sie machbar wäre. Wie wäre es, wenn WIRKLICH ENGAGIERTE Mitarbeiter von selbst Verantwortung übernehmen und Streitigkeiten untereinander klären? Sie nicht immer FEUERWEHRMANN im eigenen Unternehmen spielen müssten und sich stattdessen um die Aufträge für die nächsten zwei Jahre kümmern könnten. Wie wäre es, Monat für Monat OHNE DRUCK arbeiten zu können. Wie wäre es, wenn Ihre Mitarbeiter Ihnen (wie es auch sein sollte) Arbeit abnehmen und Ihnen keine neue Arbeit schaffen. Wie wäre es, wenn Sie sich null Komma null Gemecker anhören müssten und stattdessen täglich coole Vorschläge in Ihr Büro flattern würden. Wenn Sie Ihren Führungsstil nicht mehr laufend ändern müssten, sondern entspannt und beruhigt wüssten, dass Sie in aufkommenden Konflikt- & Kritik- Situationen einen kühlen Kopf bewahren und sich in kürzester Zeit wieder Ihren alltäglichen Aufgaben widmen könnten.

Wie fühlt sich das an? Wie wäre das?

Lassen Sie mich Ihnen an dieser Stelle sagen, was Sie ZWINGEND dafür brauchen:

  1. Die richtige Einstellung und Haltung zum Thema Kritik & Konflikt-Situationen
  2. Tiefes Verständnis für die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter
  3. Eine messerscharfe und unmissverständliche Kommunikation
  4. Ein System, welches Ihre Mitarbeiter verstehen, akzeptieren und annehmen

Wenn Sie endlich möchten, dass Ihre Mitarbeiter mit Ihnen an einem Strang ziehen und Sie sich auf die Aufgaben konzentrieren können, in denen Sie gut sind, dann klicken Sie jetzt auf diesen Link und lassen Sie uns miteinander sprechen.

Klicken Sie einfach auf diesen Link und lesen meinen Newsletter:

Newsletter hier eintragen: