Sprachlos und total Happy!

By 28. Juni 2019 August 26th, 2020 Power

Eva und die Sache mit der ‚Lebens-Energie‘

Freitag Morgen, acht Uhr durch. Eva ist zum zweiten Mal diese Woche verdammt sp√§t dran und kann gerade noch ihren B√ľrostuhl st√ľrmen, bevor ihr Chef mit dem ersten Anliegen um die Ecke biegt.

Puh, Gl√ľck gehabt! Trotz dreifachen Weckrufes ihres Handys am Morgen kam sie wie so oft kaum aus den Federn. Und dass, obwohl sie luxuri√∂se 7 Stunden im Tiefschlaf versunken war. Komisch, denkt sie sich. Warum bin ich nur so m√ľde trotz ausreichend Schlaf?

Sie schiebt es auf den Stress bei der Arbeit ‚Äď und nat√ľrlich auf ihren stets fordernden Chef ‚Ķ¬†Auch wenn Eva ihn nun nicht gerade in die Kategorie ’super-sympathisch‘ einordnen w√ľrde – eines ist er jedoch definitiv nicht: ein ‚Energie-R√§uber‘ ‚Ķ allenfalls ein Gute-Laune-Dieb, was mitunter seinem stets verdrossenen Gesichtsausdruck zuzuschreiben ist. Die Ursache ihres Ersch√∂pfungs-Dramas liegt also eindeutig woanders. Bis Eva allerdings dem wahren Grund ihrer Energielosigkeit auf die Spur kommt, vergehen noch weitere 25 ersch√∂pfende Arbeitstage ‚Äď 5-maliges Zusp√§tkommen inklusive.

Eva findet ihr Leben am Rande des Limits inzwischen als ziemlichen Drahtseilakt. Sie balanciert quasi schon morgens ersch√∂pft durch die Gegend, hangelt sich gerade so durch den Tag, um abends total k.o. vor den Fernseher und danach ins Bett zu fallen. Kein wirklich spannendes Leben f√ľr eine 32-j√§hrige Frau, die beruflich und privat etwas erreichen wollte.

Dass ihre Energie-Räuber sie täglich ganz unscheinbar begleiten und ihr heimliches Diebes-Werk gekonnt charmant vollziehen, fällt ihr also gar nicht auf. Wie so vielen Menschen …

Erst als zuf√§llig J√ľrgen Skupien ihre Wege kreuzt, kommt Licht ins Dunkel, was den Energie-R√§ubern nat√ľrlich gar nicht gef√§llt. Schlie√ülich wurden sie nun auf frischer Tat ertappt und gnadenlos des Feldes verwiesen: J√ľrgen Skupien und seinen Tipps sei Dank!

Sechs Wochen nach dieser ersten Begegnung mit J√ľrgen Skupien erkennt man Eva kaum wieder: Sie ist voller Energie, Tatendrang und Ausstrahlung. Dies wirkt scheinbar ansteckend, denn ihr Chef schaut pl√∂tzlich nicht mehr ganz so griesgr√§mig wie bisher. Es findet sich sogar dann und wann ein L√§cheln in seinem Gesicht ‚Äď ein kleines Weltwunder, da L√§cheln bis dato nicht gerade zu seinen Lieblings-Besch√§ftigungen z√§hlte.

Ganz nebenbei sind w√§hrend dieser sechs Wochen sogar einige Pfunde bei Eva gepurzelt, was nicht nur Eva in gr√∂√üte Freude versetzt, sondern ebenso dem netten dunkelhaarigen Herrn aus der Buchhaltung aufgefallen ist. Happyend nicht ausgeschlossen …

Haben Sie auch Lust auf ein Happyend in jegliche Richtung? Wenn ja, gehe ich Ihnen den ersten Schritt entgegen mit einem kostenlosen Kennenlern-Gespräch. Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.

Ihr J√ľrgen Skupien